Rechtliche GrundlageN


Airsoft-Veranstaltungen

Das Durchführen von Airsoft-Veranstaltungen ist in der Schweiz absolut legal, aber es müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein und bestimmte Gesetzte berücksichtigt werden. So wird zum Beispiel die Bewilligung des Eigentümers benötigt und die Polizei muss in jedem Fall informiert werden. Die Gemeinden oder die Kantone können besondere Auflagen für Airsoft-Veranstaltungen erlassen.

 

Nicht gemeldete oder Spiele ohne entsprechende Bewilligungen sind illegal und können weitreichende Konsequenzen, für die beteiligten Personen haben.


REPLIKAS

Replikas (sog. Softair oder Airsoft-Markierer) gelten nicht als Feuerwaffen, aber unterliegen dem schweizerischen Waffengesetz seit Dezember 2008, da eine Verwechslungsgefahr mit Feuerwaffen besteht (Art. 4 Lit. g WG).

 

Der Umgang und die Handhabung mit Replikas ist grundsätzlich gleich, wie mit Feuerwaffen.

 

Replikas  können ab dem 18. Lebensjahr erworben werden, dabei gibt es allerdings noch weitere Voraussetzungen (Art. 8 Abs. 2 WG) die erfüllt werden müssen.

 

Für den Erwerb (Kauf, Tausch, Schenkung, Miete, Erbschaft und Gebrauchsleihe) einer Replika wird kein Waffenerwerbsschein benötigt (Art. 10 Lit. g WG), aber es benötigt einen schriftlichen Kaufvertrag.


Aufbewahren von Replikas (Art. 26, Waffengesetz)

1 Waffen, wesentliche Waffenbestandteile, Waffenzubehör, Munition und Munitionsbestandteile sind sorgfältig aufzubewahren und vor dem Zugriff unberechtigter Dritter zu schützen.

2 Jeder Verlust einer Waffe ist sofort der Polizei zu melden.


Transport von Replikas (Art. 28, Waffengesetz)

Das Transportieren von Replikas ist nicht Bewilligungspflichtig, jedoch ist das Tragen und zeigen in der Öffentlichkeit, in jedem Fall zu unterlassen.

Replikas müssen in verschlossener (Mit Schloss) Waffentasche, oder Waffenkoffer transportiert werden.

Munition (BB's), Magazine und Akkus, müssen von den Replikas getrennt sein.



Stand der Angaben: 04.01.2018

Hinweis:

Die Angaben sind nicht vollständig und abschliessen, vielmehr sind sie als Hinweis zu betrachten. Der Verein Team Honey Badger übernimmt keinerlei Gewähr und Haftung hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor werden in jedem Fall abgelehnt. Urheber dieser Inhalte ist der Verein Team Honey Badger, ohne dessen Zustimmung dürfen die Inhalte nicht verbreitet werden.